Do., 18.10. - Sa., 10.11.2018
Ausstellung: Verlust der Nacht

(vom 19.10.2018)

Ort: Do., 18.10. - Fr., 26. 10. 2018, außer Sa./ So. täglich 10 - 18 Uhr, im Foyer der Stadtwerke Heidelberg
Sa., 27.10. - Sa., 10. Nov. 2018, tägl. 8-18 Uhr, im Fasskeller Schloss Heidelberg

Licht bedeutet Sicherheit, Wohlstand und Modernität, und vor allem in Ballungsräumen steigt damit die Anzahl der künstlichen Lichtquellen. Doch viel Licht hat auch eine Schattenseite: Die Lichtverschmutzung, das nächtliche Streulicht aus der künstlichen Beleuchtung, nimmt zu und hat bislang noch weitgehend unbekannte Auswirkungen auf Mensch und Natur.

Im interdisziplinären Projekt "Verlust der Nacht" untersuchen Wissenschaftler im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung nun erstmals die Ursachen und die zahlreichen Auswirkungen der zunehmenden Beleuchtung der Nacht. In dem Projekt entstand die Wanderausstellung „Verlust der Nacht“: Sie zeigt verschiedene Aspekte rund um künstliches Licht: Was ist Lichtverschmutzung? Wie beeinflusst künstliche Beleuchtung die Ökologie? Woher kommt das Licht? Wann heilt Licht, und wann kann es krankmachen?

Mehr zur Arbeit des Interdisziplinäreren Forschungsverbunds Lichtverschmutzung hier.

Do., 18.10. - Sa, 3.11.2018
Ausstellung: Verlust der Nacht
Do., 18.10. – Fr., 26. 10. 2018, außer Sa./ So. täglich 10- 18 Uhr, im Foyer der Stadtwerke Heidelberg
Mo., 29.10. – Sa., 10. Nov. 2018, tägl. 8-18 Uhr, im Fasskeller im Schloss Heidelberg

zurück

Kooperationspartner