Do., 25.04.2019, 19 Uhr
Ein Abend im Zoo Heidelberg: Besuch bei den Feldhamstern

(vom 06.02.2019)

Dr. Ulrich Weinhold, Leiter des Instituts für Faunistik (IFF)
Treffpunkt: Haupteingang Zoo Heidelberg
Anmeldung an bund.heidelberg@bund.net oder unter 06221 182631

Kleine, putzige Gesellen sind sie, die dämmerungs- und nachtaktiven Feldhamster. Und leider vom Aussterben bedroht. Viele mögliche Gründe werden für den Rückgang der Art diskutiert; einer davon ist die Lichtverschmutzung. Grund genug, sich in der Kampagne "Licht ins Dunkel" einmal anzuschauen, wie die putzigen Nager leben. Deshalb geht´s am Donnerstag, den 25. April 2019, zur Feldhamster-Aufzuchtstation im Zoo Heidelberg. Der Biologe und Leiter des Instituts für Faunistik (IFF), Dr. Ulrich Weinhold, berichtet Ihnen aus dem Leben der Feldhamster, fasst wissenschaftliche Erkenntnisse und Untersuchungen über die Gefährdung der Art durch das zunehmende Kunstlicht zusammen und lässt Sie wissen, was sein Team tut, damit uns das kleine Nagetier in der Rhein-Neckar-Region und darüber hinaus erhalten bleibt.

Anschließend gibt es noch einen Spaziergang durch den abendlichen Zoo Heidelberg, vorbei an vielen anderen Tieren,  für die Dunkelheit und der Tag-Nacht-Rhythmus eine ganz besondere Bedeutung haben.

 


+++ACHTUNG: Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht.+++

Termin: Do., 25.4.2019, 19 bis ca. 21 Uhr

Treffpunkt: Eingang vom Zoo Heidelberg, Tiergartenstraße 3, 69120 Heidelberg

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich daher beim BUND an:
per E-Mail an bund.heidelberg@bund.net oder per Telefon unter 06221 182631.

Kosten: Die Veranstaltung selbst ist kostenlos, allerdings fällt der Eintritt für den Zoo Heidelberg an.

zurück

Kooperationspartner